Results for: kirche Search Results
Family Filter:
0:12
Blick in die katholische Kirche St. Kilian von Mainz-Kostheim im Stadtkreis Wiesbaden (Hessen). - Weblinks: *******videos-aus-mainz-kostheim.blogspot**** - *******videos-aus-wiesbaden.blogspot****
31 Jul 2008
388
Share Video

0:16
Kreuz an der katholischen Kirche St. Kilian von Mainz-Kostheim im Stadtkreis Wiesbaden (Hessen). - Weblinks: *******videos-aus-mainz-kostheim.blogspot**** - *******videos-aus-wiesbaden.blogspot****
31 Jul 2008
330
Share Video

9:32
Der Apostel Petrus prophezeite von der "Wiederherstellung von allem" vor dem Zweiten Kommen Christi (Apg. 3:19-21). Da aufgrund des Abfalls vom Glauben alles verloren gegangen war, musste die Kirche Christi und ihre Vollmacht auf der Erde wiederhergestellt werden. Mit der ersten Vision von Joseph Smith begann die Wiederherstellung des Evangeliums Jesu Christi auf der Erde. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch bekannt als Mormonen, versteht sich als einzige von Jesus Christus autorisierte christliche Kirche, die an die von ihm zu seiner Lebenszeit auf Erden gegründete Urkirche in Glauben, Lehre, Vollmacht und Aufbau anknüpft. Der Apostel Petrus hatte prophezeit, dass Jesus seine Kirche vor seinem Zweiten Kommen wiederherstellen würde (Apostelgeschichte 3:19-21). Nach seiner Himmelfahrt offenbarte Jesus Christus seinen Aposteln weiterhin, wie sie seine Kirche leiten sollten. Nach deren Tod jedoch fand - unbeschadet des aufrichtigen Bemühens vieler Glaubenden - eine substantielle Abkehr von der Wahrheit statt, bis hin zum Verschwinden von Vollmacht und religiösen Inhalten. So begann Jesus Christus 1820, seine Kirche durch den Propheten Joseph Smith zur Gänze wiederherzustellen. Sie ist mittlerweile zu einer weltumspannenden Kirche mit ca. 13 Millionen Mitgliedern angewachsen.
16 Aug 2008
330
Share Video

6:57
Im Frühjahr 1820 begab sich ein 14-jähriger Junge namens Joseph Smith in einen kleinen Wald in der Nähe seines Zuhauses in Palmyra im Bundesstaat New York und betete, um zu erfahren, welcher Kirche er sich anschließen solle. Als Antwort auf sein Gebet erschienen ihm Gott Vater und sein Sohn Jesus Christus, so wie himmlische Wesen Propheten wie Mose und Paulus in biblischen Zeiten erschienen waren. Joseph erfuhr, dass die Kirche, die Jesus Christus einst gegründet hatte, nicht mehr auf der Erde war. Joseph Smith wurde von Gott erwählt, die Kirche Jesu Christi auf der Erde wiederherzustellen. Im Laufe der folgenden zehn Jahre wurde Joseph von weiteren Boten aus dem Himmel besucht. Er übersetzte das Buch Mormon und erhielt die Vollmacht, die Kirche zu gründen. Am 6. April 1830 wurde die Kirche mit Joseph Smith als Führer in Fayette im Bundesstaat New York gegründet. Sie hat sich zu einer Organisation entwickelt, die überall auf der Welt Mitglieder und Gemeinden hat.
16 Aug 2008
366
Share Video

6:45
Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch bekannt als Mormonen, versteht sich als einzige von Jesus Christus autorisierte christliche Kirche, die an die von ihm zu seiner Lebenszeit auf Erden gegründete Urkirche in Glauben, Lehre, Vollmacht und Aufbau anknüpft. Der Apostel Petrus hatte prophezeit, dass Jesus seine Kirche vor seinem Zweiten Kommen wiederherstellen würde (Apostelgeschichte 3:19-21). Nach seiner Himmelfahrt offenbarte Jesus Christus seinen Aposteln weiterhin, wie sie seine Kirche leiten sollten. Nach deren Tod jedoch fand - unbeschadet des aufrichtigen Bemühens vieler Glaubenden - eine substantielle Abkehr von der Wahrheit statt, bis hin zum Verschwinden von Vollmacht und religiösen Inhalten. So begann Jesus Christus 1820, seine Kirche durch den Propheten Joseph Smith zur Gänze wiederherzustellen. Sie ist mittlerweile zu einer weltumspannenden Kirche mit ca. 13 Millionen Mitgliedern angewachsen.
16 Aug 2008
767
Share Video

9:53
Die erste Vision von Joseph Smith kennzeichnet den Beginn der Wiederherstellung der Kirche Jesu Christi auf der Erde. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) wird durch Offenbarung an einen lebenden Propheten geführt, der wie Abraham, Mose, Petrus und andere Propheten und Apostel aus alter Zeit, Gottes Wort empfängt (Amos 3:7). Die Menschen brauchen Gottes Führung in einer Welt, die manchmal verwirrend ist. Weil Gott seine Kinder liebt, sendet er weiterhin Propheten. Joseph Smith (1805-1844) war der erste Prophet in jüngerer Zeit. Heute ist Thomas S. Monson der erwählte Prophet Gottes und amtierende Präsident der Kirche.
16 Aug 2008
459
Share Video

9:29
Die Wiederherstellung Der Apostel Petrus prophezeite von der "Wiederherstellung von allem" vor dem Zweiten Kommen Christi (Apg. 3:19-21). Da aufgrund des Abfalls vom Glauben alles verloren gegangen war, musste die Kirche Christi und ihre Vollmacht auf der Erde wiederhergestellt werden. Diese Wiederherstellung sollte es allen ermöglichen, einst abermals sämtliche Segnungen des Evangeliums Jesu Christi zu empfangen. Mit der ersten Vision von Joseph Smith begann die Wiederherstellung des Evangeliums Jesu Christi auf der Erde. In den Folgejahren stellte Christus das Priestertum wieder her und gründete seine Kirche erneut. Er offenbart seinen Propheten auch weiterhin Wahrheiten und stellt die Segnungen wieder her, die zeitweilig von der Erde genommen worden waren. Die erste Vision von Joseph Smith kennzeichnet den Beginn der Wiederherstellung der Kirche Jesu Christi auf der Erde. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) wird durch Offenbarung an einen lebenden Propheten geführt, der wie Abraham, Mose, Petrus und andere Propheten und Apostel aus alter Zeit, Gottes Wort empfängt (Amos 3:7). Heute ist Thomas S. Monson der erwählte Prophet Gottes und amtierende Präsident der Kirche.
16 Aug 2008
278
Share Video

3:41
Missionare der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzte Tage verkünden das reine Evangelium Jesu Christi. Die Missionsarbeit hat in der Kirche eine lange Tradition. Der Erretter lehrte: "Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern." (Matthäus 28:19.) Die Mitglieder der Kirche betrachten es als Vorzug, anderen Menschen und dem Herrn ihre Liebe erweisen zu können, indem sie über das Evangelium sprechen. Eine Mission tritt man normalerweise im Alter zwischen 19 und 21 Jahren an. Aber auch einzelne Männer und Frauen oder Ehepaare im Rentenalter gehen auf Mission. Sie dauert 18 bis 24 Monate. Es handelt sich dabei um ein Ehrenamt, für das der Missionar nicht bezahlt wird. Die Missionare kommen aus aller Welt und arbeiten, wohin auch immer die Kirche sie berufen hat. Der Vollzeitmissionar ist ein offizieller Vertreter der Kirche. Ehe man auf Mission geht, muss man einen Antrag stellen. Jede Missionsberufung wird vom Hauptsitz der Kirche aus erteilt. Der Missionar kommt dann drei Wochen lang zur Ausbildung in eine der weltweit 15 Missionarsschulen, bzw. neun Wochen lang, falls er eine Fremdsprache erlernen muss. Die Missionare bringen das Evangelium den Menschen, die daran interessiert sind. Außerdem leisten sie Dienst im Gemeinwesen. Einige Missionare haben Sonderaufgaben im medizinischen Bereich, bei der Wohlfahrt oder Ähnlichem. Die Missionare sind dazu angehalten, die Gesetze und Sitten des Landes, in dem sie dienen, zu achten und das Recht jedes Menschen zu respektieren, wen oder was er will zu verehren. Oft sind die Missionare weit von ihrer Heimat und ihrer Familie entfernt und begrüßen die Möglichkeit, die Menschen, denen sie dienen, besuchen und kennen lernen zu können.
17 Aug 2008
518
Share Video

3:28
Der Tempel ist für Mitglieder der Kirche Jesu Christi das Haus des Herrn, der heiligste Ort auf Erden. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage errichtet (entsprechend 1 Chronik 28:1-6) Tempel, um den Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, dort heilsbringende Handlungen zu erfahren, die sie auf dieses Leben zurüsten und auf das Leben nach dem Tode vorbereiten. Die Krönung heiliger Handlungen liegt in dem Sakrament der Eheschließung, auch Siegelung genannt. Ein besonders bevollmächtigter Geistlicher stiftet diese, über den Tod hinausreichende, ewige Verbindung, die dem Ziel dient, die Familie für immer zu vereinen. Voraussetzung für die Eheleute, um mit all ihren Angehörigen - Vorfahren und Nachfahren - in Ewigkeit vereint zu sein, ist die Beachtung von Regeln und Geboten und ein christlicher, gottgefälliger Lebenswandel, den der Ortsbischof mit einer schriftlichen Empfehlung zum Betreten des Tempels, Tempelschein genannt, attestiert. Alle anderen heiligen Handlungen im Tempel dienen den Lebendigen sowie -- stellvertretend -- auch den Verstorbenen (1 Korinther 15:29; 1 Petrus 4:6) zur Belehrung über den ewigen Werdegang des Menschen, die göttlichen Absichten in Bezug auf die Schöpfung und die heiligen Gelübde. Das allem übergeordnete Ziel liegt in der Rückkehr des Menschen zu seinem Himmlischen Vater.
17 Aug 2008
302
Share Video

5:21
Zentrale Schwerpunkte in Gottes Plan für die ewige Bestimmung seiner Kinder sind Ehe und Familie. Basierend auf seiner Aussage, "es ist nicht gut, dass der Mensch allein bleibt" (Genesis 2:18), liegt der grundlegende Sinn der Ehe in der Gemeinsamkeit. Gott gebot außerdem, dass Mann und Frau sich in der Ehe mehren und die Erde bevölkern sollen (Genesis 1:28), dass sie also Kinder bekommen, eine Familie gründen sollen. Diese theologische Grundlage veranlasste die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch als "Mormonen" bekannt, umfassende Programme und Maßnahmen zur Förderung von Ehe und Familie ins Leben zu rufen und zu pflegen. Unbeschadet aller kulturellen und zivilisatorischen Unterschiede gelingt es der Kirche Jesu Christi, den Wert der Familie weltweit so in den Mittelpunkt zu stellen und zu betonen, dass die Lebensgestaltung der Kirchenmitglieder durchdrungen ist von dem Bewusstsein: Ehe und Familie reichen über den Tod hinaus, sie sind ewig. Die Familie bildet also den Rahmen für den Großteil unserer persönlichen Entwicklung. Dort herrscht Liebe, man hilft und belehrt einander und einer lernt vom anderen. Man teilt Freud und Leid. Die Familie kann Menschen vor schwierige Aufgaben stellen, aber auch einige der glücklichsten Momente des Lebens bereiten. Wie alles, was etwas wert ist, erfordern die Beziehungen in der Familie Zeit und Arbeit.
17 Aug 2008
555
Share Video

2:16
Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage betrachtet den menschlichen Körper als kostbares Geschenk Gottes. Um Körper und Verstand gesund und stark zu erhalten, empfing Joseph Smith 1833 von Gott ein Gesundheitsgesetz - das Wort der Weisheit. Dieses Gesetz ist als Wort der Weisheit bekannt (Lehre und Bündnisse, Abschnitt 89). Darin geht Gott nicht nur darauf ein, wie wichtig richtige Ernährung sowie körperliche und geistige Gesundheit sind, sondern er spricht sich auch gegen den Genuss folgender Stoffe aus: Tabak Alkohol Kaffee und schwarzer Tee unerlaubte Drogen In dieser Offenbarung verheißt Gott denjenigen, die das Wort der Weisheit befolgen, große körperliche und geistige Segnungen.
17 Aug 2008
264
Share Video

2:18
Joseph Smith wurde einmal gefragt, welches die wesentlichen Lehren der Kirche seien. Daraufhin fasste er sie in 13 Hauptpunkten zusammen. Diese Punkte sind als dieGlaubensartikel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bekannt. Sie lauten: 1. Wir glauben an Gott, den ewigen Vater, und an seinen Sohn, Jesus Christus, und an den Heiligen Geist. 2. Wir glauben, dass der Mensch für seine eigenen Sünden bestraft werden wird und nicht für die Übertretung Adams. 3. Wir glauben, dass dank dem Sühnopfer Christi alle Menschen errettet werden können, indem sie die Gesetze und Verordnungen des Evangeliums befolgen. 4. Wir glauben, dass die ersten Grundsätze und Verordnungen des Evangeliums sind: erstens der Glaube an den Herrn Jesus Christus; zweitens die Umkehr; drittens die Taufe durch Untertauchen zur Sündenvergebung; viertens das Händeauflegen zur Gabe des Heiligen Geistes. 5. Wir glauben, dass man durch Prophezeiung und das Händeauflegen derer, die Vollmacht haben, von Gott berufen werden muss, um das Evangelium zu predigen und seine heiligen Handlungen zu vollziehen. 6. Wir glauben an die gleiche Organisation, wie sie in der Urkirche bestanden hat, nämlich Apostel, Propheten, Hirten, Lehrer, Evangelisten usw. 7. Wir glauben an die Gabe der Zungenrede, Prophezeiung, Offenbarung, der Visionen, der Heilung, Auslegung der Zungen usw. 8. Wir glauben, dass die Bibel, soweit richtig übersetzt, das Wort Gottes ist; wir glauben auch, dass das Buch Mormon das Wort Gottes ist. 9. Wir glauben alles, was Gott offenbart hat, und alles, was er jetzt offenbart; und wir glauben, dass er noch viel Großes und Wichtiges offenbaren wird, was das Reich Gottes betrifft. 10. Wir glauben an die buchstäbliche Sammlung Israels und die Wiederherstellung der Zehn Stämme, dass Zion (das Neue Jerusalem) auf dem amerikanischen Kontinent errichtet werden wird, dass Christus persönlich auf der Erde regieren wird und dass die Erde erneuert werden und ihre paradiesische Herrlichkeit empfangen wird. 11. Wir beanspruchen für uns das Recht, Gott den Allmächtigen zu verehren, wie es uns das Gewissen gebietet, und wir gestehen allen Menschen das gleiche Recht zu, mögen sie verehren, wie oder wo oder was sie wollen. 12. Wir glauben, dass es recht ist, einem König oder Präsidenten oder Herrscher, einer Obrigkeit untertan zu sein und den Gesetzen zu gehorchen, sie zu achten und für sie einzutreten. 13. Wir glauben, dass es recht ist, ehrlich, treu, keusch, gütig und tugendhaft zu sein und allen Menschen Gutes zu tun; ja, wir können sagen, dass wir der Ermahnung des Paulus folgen - wir glauben alles, wir hoffen alles, wir haben viel ertragen und hoffen, alles ertragen zu können. Wenn es etwas Tugendhaftes oder Liebenswertes gibt, wenn etwas guten Klang hat oder lobenswert ist, so trachten wir danach. www.kirche-jesu-christi****
9 Feb 2009
514
Share Video

13:08
FIVE STAR Speakers & Trainers presents Female Business Speaker Janet Kirch. To book Female Business Speaker Janet Kirch contact FIVE STAR Speakers 913.648.6480 or http://www.fivestarspeakers.com
26 Sep 2009
101
Share Video

3:42
Trockenlegung der historischen Kirche in Ingelheim.Zur Sanierung des seit 1300 Hundert bestehendem Mauerwerkes wird die genormte aktive Elektroosmose der ÖNORM B3355-2 verwendet.
3 Oct 2011
162
Share Video

7:15
Gott Vater und sein Sohn Jesus Christus erscheinen dem jungen Joseph Smith.
17 Aug 2008
260
Share Video

4:20
Kunst und Kultur
9 Feb 2009
288
Share Video