Paige Matthews's Videos 27 videos
Steck dir die halbe die Tüte Erdnusschips in deinen zuckersüßen Mund. Find dich in einem Comichheft wieder, fotografier dich bunt. Graffities machen graue Wände lebendig, ich wünschte ich könnt das auch. Doch wie ich überleg, was ich denn wirklich kann, seh ich, dass ich zu nichts taug. Refrain: Kling Klang du und ich, die Strassen entlang. Kling Klang du udn ich, die Stassen entlang. Für diesen Ausblick dich in die Kamera zu kriegen, haut mal wieder nicht hin. Komm und lass uns heute noch nach England fliegen - god save the Queen An der Westküste dann die Promenade runter, wo schon der Kapitän wartet. "Guten Tag, zweimal bis nach Feuerland bitte!" Das Schiff ist leicht entartet. Refrain: Kling Klang du und ich, die Strassen entlang. Kling Klang du und ich, die Strassen entlang. Bloss von hier weg - so weit wie möglich. Bis du sagst "es ist Zeit, wir müssen aus Feuerland zurück - nach Hause - im Wienerwalzerschritt." Refrain: Kling Klang .
  • 14 Aug 2010
  • 82 659
Add To
Share Video

Some say love it is a river that drowns the tender reed Some say love it is a razer that leaves your soul to blead Some say love it is a hunger an endless aching need I say love it is a flower and you it's only seed It's the heart afraid of breaking that never learns to dance It's the dream afraid of wakingthat never takes the chance It's the one who won't be taken who cannot seem to give and the soul afraid of dyingthat never learns to live When the night has been too lonely and the road has been too long and you think that love is only for the lucky and the strong Just remember in the winterfar beneath the bitter snows lies the seed that with the sun's love in the spring becomes the rose
  • 25 Jun 2009
  • 30 132
Add To
Share Video

Warum in seinem Namen Wir heissen selber auch Wann stehen wir für unsere Dramen Er wird viel zu oft gebraucht Alles unendlich, unendlich Welche Armee ist heilig Du glaubst nicht besser als ich Die Bibel ist nicht zum Einigeln Die Erde ist unsere Pflicht Sie ist freundlich, freundlich, wir eher nicht Ein Stück vom Himmel Ein Platz von Gott Ein Stuhl im Orbit Wir sitzen alle in einem Boot Hier ist dein Haus Hier ist, was zählt Du bist überdacht Von einer grandiosen Welt Religionen sind zu schonen Sie sind für die Moral gemacht Da ist nicht eine hehre Lehre Kein Gott hat klüger gedacht Ist im Vorteil, im Vorteil Welches Ideal heiligt die Mittel Wer löscht jetzt den Brand Legionen von Kreuzrittern Haben sich blindwütig verrannt Alles unendlich, warum unendlich, krude Zeit Ein Stück vom Himmel Ein Platz von Gott Ein Stuhl im Orbit Wir sitzen alle in einem Boot Hier ist dein Heim Dies ist dein Ziel Du bist ein Unikat Das sein eigenes Orakel spielt Es wird zuviel geglaubt Und zuwenig erzählt Es sind Geschichten Sie einen diese Welt Nöte, Legenden Schicksale, Leben und Tod Glückliche Enden Lust und Trost Ein Stück vom Himmel Der Platz von Gott Es gibt Milliarden Farben und jede ist ein anderes Rot Dies ist Dein Heim Dies ist unsere Zeit Wir machen vieles richtig Doch wir machens uns nicht leicht Dies ist mein Haus Dies ist mein Ziel Wer nichts beweist Der beweist schon verdammt viel Es gibt keinen Feind Es gibt keinen Sieg Nichts gehört niemand alleine Keiner hat sein Leben verdient Es gibt genug für alle Es gibt viel schnelles Geld Wir haben raue Mengen Und wir teilen diese Welt Wir stehen in der Pflicht Sie ist freundlich Warum wir eigentlich nicht
  • 9 Feb 2009
  • 4 236
Add To
Share Video

Ich halt die Luft an stundenlang Ihr habt schon soviel getan So viele Ideen entfacht Ich hab oft nicht mal gedacht Ihr habt jeden Film seziert Und jedes Buch inhaliert Alle Für und Wider getauscht Jedes Problem verbal gelöst Ich versteh Ich versteh Ich versteh nur was ich seh Ich verstehe Ich verstehe Ich versteh nur was ich erleb Es verläuft sich die Theorie Sie kennt genau das Was und Wie, Sie spricht nur, damit's sie gibt Sie verfliegt sonst ins Nichts Ich versteh Ich versteh Ich versteh nur was ich seh Ich verstehe Ich verstehe Ich versteh nur was ich erleb Alles wurde schon mal erlebt Man denkt genau, wie alles geht Und kennt auch jeden klugen Spruch Jeden Kniff und jeden Dreh Lieber mal zu früh gefreut Und einmal zuwenig bereut Als bis zum Ende durchgeplant Nimm die Meinung von der Wand Ich versteh Ich versteh Ich versteh nur was ich seh Ich verstehe Ich verstehe Ich versteh nur was ich erleb Tief in mir drin macht alles irgendwie Sinn Ich kanns keinem erklären, woher es entspringt Es ist ein sicheres Gefühl, was mir beschreibt, was ich will Ich folg auf dem Fuss, weil ich nichts weiss, aber muss Ich versteh Ich versteh Ich versteh nur was ich seh Ich verstehe Ich verstehe Ich versteh nur was ich erleb
  • 9 Feb 2009
  • 3 144
Add To
Share Video

Es wird kompliziert Wenn nichts mehr passiert Geschlafen wird am Jahresende Monotonie Ist die falsche Therapie Weil man sich spurlos verschwendet Ist mein Konto schlank Wechsel ich schnell die Bank Jedes Ändern ist ein Anfang Ist die Arie aus Verlass ich das Opernhaus Ich hab die Geschichte nicht verstanden Und kommt erstmal der Sinn abhanden Bleibt in mir kein Stein auf dem anderen Denn wenn ich mich verlier Und es fällt mir Schwer mich wieder zu finden Dann folg ich stur Meiner Spur Durch mein Empfinden Durch alle meine Sünden Bis auf den Grund meiner Natur Wenn es einfach wär Wär alles verkehrt Hauptsache, es geht an die Reserven Gibts ein Problem Kann ich nicht widerstehen Such mein Heil in anderer Leute Scherben Kanns mir schnell mit mir verderben Mein ärgster Gegner werden Denn wenn ich mich verlier Und es fällt mir Schwer mich zu finden Dann folg ich stur Meiner Spur Durch das Empfinden Durch alle meine Sünden Bis auf den Grund meiner Natur Bin mein Grund, meine Natur
  • 9 Feb 2009
  • 1 848
Add To
Share Video

wenn du schmollst und traurig bist weil alles so sinnlos ist wenn die sonne zu regnen scheint werde ich schon bei dir sein wenn du nachts dein bett zerwühlst weil du dich alleine fühlst wenn dir niemand deinen rücken wärmt wünsch dich auf keinen anderen stern ich bin für dich da egal, wie´s dir geht ich bin für dich da auch wenn die welt durchdreht ich bin für dich da wann immer du willst ich bin für dich da ich lieb dich, was kann ich noch für dich tun? wenn du rastlos durch die gegend streifst und du gar nichts mehr begreifst viel zu viele zigaretten rauchst weil du jemand zum reden brauchst ich bin... wenn langeweile an deinen nerven zehrt irgendwie nichts passiert wenn dein kopf karussell fährt komm ganz schnell zu mir ich geb keine klugen tips hör dir nur zu versuch keine krummen tricks lass dich in ruhe lieb dich ein wenig, lieb dich mehr wenn du unzufrieden bist und dein spiegelbild gemein zu dir ist wenn sich alles gegen dich verschwört und du nicht weißt, wo du hingehörst ich bin...
  • 13 Sep 2008
  • 8 031
Add To
Share Video

"Vielleicht möchte Gott, dass Du im Laufe Deines Lebens viele falsche Menschen kennen lernst, damit Du, wenn Du den richtigen triffst, ihn auch zu schätzen weißt und dankbar für ihn bist." *** Du hast geschworen, mich immer zu lieben War nicht nur gelogen, war maßlos übertrieben Es hat sich ausgeklügelt, ist entwei Du parktest deinen Ärger auf all meinen Plätzen Ich musste nur noch den Sandsack ersetzen Die Liebe als Tiefschlag ist vorbei An mir hat dir plötzlich nichts mehr gefallen Hast mich eiskalt bloßgestellt vor allen Jede meiner Regungen ging dir nur noch gegen den Strich Meine Liebesschwüre entlockten dir ein müdes Lächeln Mir war als wolltest du dich nur noch rächen Als stünde ich lebenslänglich vor Gericht Es ist so gut ohne dich Es geht so gut ohne dich Es ist einfach herrlich Ganz ohne dich Deine Augen waren da nur um mich zu durchbohren War ich bester Dinge, warst du schockgefroren Du hast mir jeden Spass geneidet und zerstreut Ansonsten hast du nur noch durch mich durchgesehen Liebe wurde immer mehr zum Vergehen Und ich tat dir zuletzt nicht mal mehr leid Das Blatt hat sich zum Glück endlich gewendet Fuer mich ist die grausame Folter beendet Und tiefe Löcher gibts so gut wie nie Für mich ist das Leben endlich wieder ein Fest Und keiner regnet mir auf mein Podest Und keiner zerrt mich aus meiner Euphorie Es ist so gut ohne dich Es geht noch mal so gut So ohne dich Keiner, der seine Launen rücksichtslos auslebt Der hofft, dass einem auch das Wasser zum Hals steht Der einen für seine eigene Kälte schuldig spricht Du wolltest mich seelenruhig abservieren Du sahst mich schon auf allen vieren Doch du kanntest mich nicht richtig. Es ist so gut ohne dich...
  • 18 Aug 2008
  • 3 835
Add To
Share Video

Das Paradox unserer Zeit ist: wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit. Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten. Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft. Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber nicht bessere. Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile. Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, Aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander. Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen. Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause. Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts. Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns. Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben statt im Laden, wo moderne Technik einen Text wie diesen in Windeseile in die ganze Welt tragen kann, und wo sie die Wahl haben: das Leben ändern - oder den Text löschen. Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben Euch eine heiße Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt und Euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich" und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben Euch sein. Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen, findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, - denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben. ***
  • 27 Apr 2008
  • 2 457
Add To
Share Video

"Wenn der Zufall die Liebe erweckt, ordnet sich im Menschen alles nach dieser Liebe, und die Liebe bringt ihm das Gefühl für die Weite. So geschieht es auch mit der Musik, wenn sie schön ist. Das Erhabene bringt das Gefühl für die Weite." Antoine de Saint-Exupéry aus "Flug nach Arras"
  • 17 Apr 2008
  • 1 214
Add To
Share Video

Du hast geschworen, mich immer zu lieben War nicht nur gelogen, war maßlos übertrieben Es hat sich ausgeklügelt, ist entzwei Du parktest deinen Ärger auf all meinen Plätzen Ich musste nur noch den Sandsack ersetzen Die Liebe als Tiefschlag ist vorbei An mir hat dir plötzlich nichts mehr gefallen Hast mich eiskalt bloßgestellt vor allen Jede meiner Regungen ging dir nur noch gegen den Strich Meine Liebesschwüre entlockten dir ein müdes Lächeln Mir war als wolltest du dich nur noch rächen Als stünde ich lebenslänglich vor Gericht Es ist so gut ohne dich Es geht so gut ohne dich Es ist einfach herrlich Ganz ohne dich Deine Augen waren da nur um mich zu durchbohren War ich bester Dinge, warst du schockgefroren Du hast mir jeden Spass geneidet und zerstreut Ansonsten hast du nur noch durch mich durchgesehen Liebe wurde immer mehr zum Vergehen Und ich tat dir zuletzt nicht mal mehr leid Das Blatt hat sich zum Glück endlich gewendet Fuer mich ist die grausame Folter beendet Und tiefe Löcher gibts so gut wie nie Für mich ist das Leben endlich wieder ein Fest Und keiner regnet mir auf mein Podest Und keiner zerrt mich aus meiner Euphorie Es ist so gut ohne dich Es geht noch mal so gut So ohne dich Keiner, der seine Launen rücksichtslos auslebt Der hofft, dass einem auch das Wasser zum Hals steht Der einen für seine eigene Kälte schuldig spricht Du wolltest mich seelenruhig abservieren Du sahst mich schon auf allen vieren Doch du kanntest mich nicht richtig. Es ist so gut ohne dich...
  • 18 Mar 2008
  • 6 963
Add To
Share Video

Once upon a time, there was an island where all feelings lived: Happiness, Sadness, Knowledge, and all of the others including Love. One day it was announced to the feelings tht the island would sink, so all repaired their boats and left. Love was the only one who stayed. Love wanted to persevere until the last possible moment. When the island was most sinking, Love decided to ask for help. Richness was passing by Love in a grand boat. Love said, "Richness, can you take me with you?" Richness answers, "No I can't. There is a lot of gold and silver in my boat. There is no place here for you." Love decided to ask Vanity who was also passing by in a beautiful vessel. "Vanity, please help me!" "I can't help you Love. You are all wet and might damage my boat" Vanity answered. Sadness was close by so Love asked for help. "Sadness, let me go with you." "Oh Love, I am so sad that I need to be by myself!" Happiness passed by Love, too, but she was so happy that she did not even hear when Love called her! Suddenly, there was a voice. "Come, Love. I will take you." It was an elder. Love felt so blessed and overjoyed that he even forgot to ask the elder her name. When they arrived at dry land, the elder went her own way. Love, realizing how much he owed the elder asked Knowledge, another elder. "Who helped me?" "It was Time" Knowledge answered. "Time?" asked Love. "But why did Time help me?" Knowledge smiled with deep Wisdom and answered, "Because only Time is capable of understanding how great Love is."
  • 9 Mar 2008
  • 4 109
Add To
Share Video

ich kann nicht mehr seh'n trau nicht mehr meinen augen kann kaum noch glauben gefühle haben sich gedreht ich bin viel zu träge, um aufzugeben es wär' auch zu früh, weil immer was geht. wir waren verschwor'n wär'n füreinander gestorben haben den regen gebogen, uns vertrauen gelieh'n wir haben versucht, auf der schußfahrt zu wenden nichts war zu spät, aber vieles zu früh. wir haben uns geschoben durch alle gezeiten haben uns verzettelt, uns verzweifelt geliebt wir haben die wahrheit so gut es ging verlogen es war ein stück vom himmel, dass es dich gibt.. du hast jeden raum mit sonne geflutet hast jeden verdruß ins gegenteil verkehrt nordisch nobel deine sanftmütige güte dein unbändiger stolz das leben ist nicht fair. den film getanzt in einem silbernen raum vom goldenen balkon die unendlichkeit bestaunt heillos versunken, trunken und alles war erlaubt zusammen im zeitraffer mittsommernachtstraum. du hast jeden raum mit sonne geflutet hast jeden verdruß ins gegenteil verkehrt nordisch nobel deine sanftmütige güte dein unbändiger stolz das leben ist nicht fair. dein sicherer gang deine wahren gedichte deine heitere würde dein unerschütterliches geschick du hast der fügung deine stirn geboten hast ihn nie verraten deinen plan vom glück deinen plan vom glück ich gehe nicht weg hab' meine frist verlängert neue zeitreise offene welt habe dich sicher in meiner seele ich trage dich bei mir bis der vorhang fällt ich trag dich bei mir bis der vorhang fällt.
  • 9 Mar 2008
  • 4 465
Add To
Share Video

Das Dorf hat einen fremden Klang Der Kontinent am äussersten Rand Der Grosse lacht genau wie er Ihre Sicht hat sich verkehrt Aber auch den Jüngsten geht es gut Sie fragen ihr Löcher in den Bauch Warum gaben sie ihm das Mittel nicht auch Woher kommt die Überheblichkeit Wer trifft über Leben den Entscheid Ihr fällt darauf keine Antwort ein Und wird manchmal das Herz zu schwer Und wird ihr Atem ruhig und leer Dann denkt sie sich zu ihm Sie haben ihre Dosis verteilt Sie hat nur für einen gereicht Er sagte nur: Du bleibst Die Jahre stehen zäh im Land Viele sind, wie er, gegangen Sie erzählt ihnen oft von ihm Von seinem unbeschwerten Sinn Dann ist die Zeit Sekunden still Und wird das Herz dann wieder schwer Und spürt der Atem sie nicht mehr Dann kommt sie schnell zu ihm Und sie fühlt sich als Verräter Besonders die zwei Mal am Tag Das Gefühl wird immer härter Trifft sie immer stärker Weil sie sie nehmen darf Weil sie bleiben darf Dann wird ihr das Herz zu schwer Dann spürt sie ihren Atem nicht mehr Und sie will nur noch zu ihm Und sie sitzt neben ihm wie einst Und dann sind sie wieder wie früher vereint Er sagte ja: Bis gleich Woher kommt die Überheblichkeit Wie trifft man über Leben den Entscheid
  • 9 Mar 2008
  • 4 311
Add To
Share Video

Wo entspringt der Sinn für Technik Woher kommt maschinelles Gespür Was ist das Gegenteil von skeptisch Wieso ist Unsymmetrisches prätentiös Warum verfällt man in Hektik Ist Ingenieursein nicht glamourös Oho, Kopf hoch, tanzen Oho, Kopf aus und raus Wie tief sind tiefe Gefühle Wer erinnert dich, wenn du dich vergisst Wo sitzt man zwischen den Stühlen Und wieso immer ich Beschütze deine Seele vorm Ausverkauf Und heb dir das Beste nicht immer bis zuletzt auf Warum haben Träume keinen Abspann Und wo gehts hier überhaupt zum Spass Wie ist man in keinem Zustand Wie weint man eine Träne nach Oho, Kopf hoch, tanzen Oho, Kopf aus und raus Beschütze deine Seele vorm Ausverkauf Und heb dir das Beste nicht immer bis zuletzt auf Wieso macht man Fehler auch zweimal Und sind Seelen nur verwandt und nicht gleich Warum gibts dein Lächeln nur extra Denn du küsst so wunderbar deutsch, gehts noch Wie geht man den Gang der Dinge Hängt man Wünsche entspannt nur halbhoch Wie wickelt man um den Finger Und das Schicksal liebt dich doch Oho, Kopf hoch, tanzen Oho, Kopf aus und raus Mach den Kopf aus Mach dir keinen Kopf, komm tanzen
  • 9 Mar 2008
  • 2 308
Add To
Share Video

Und wenn du einfach mit mir lebst Meine Fehler übersiehst Mir ab und an mal was erzählst Und nicht alles an mir mitliebst Dann nehme ich dich in die Pflicht Lass dich immer wieder los Leih dir mein Herz, leih dir mein Ohr Und schenk dir meinen Trost Ich wär so gern dein Zufluchtsort Die Mitte von deinem Schiff Dein tadelloses Himmelblau Und alles, was du vermisst Verpass deinem Traum den letzten Schliff Versprechen kann ich nichts Erfüll dir jeden zweiten Wunsch Und lass dich wie du bist Du bist die, die mich atmet, die mich fliegt Die mich rührt und die mich stählt Du bist die, die mich findet, mich verliebt Wenn du's bist, bist du alles das, was zählt Und wenn die Sehnsucht dich verlässt Und es wird flach in deinem Bauch Und geht die Hoffnung auch zuletzt Und die Gefühle sinken auch Dann gib mir ein kurzes Signal Und sag, es ist vorbei Dann halt ich dich ein letztes Mal Und geb dich wieder frei Du bist die, die mich atmet, die mich fliegt Die mich rührt und die mich stählt Du bist die, die mich findet, mich verliebt Wenn du willst, bist du alles das, was zählt Und wenn wir treu sind nur uns selbst Und wenn wir streiten nur im Licht Und wenn der Wind nicht richtig trägt Verlasse ich mich fest auf Dich Ich will, dass Du mein Sehnen stillst Dass du mit mir alle Strecken schwimmst Was auch der Morgen für uns will Es wird erstmal mit uns abgestimmt Du bist die, die mich spiegelt, die mich liest Die mich fühlt und die mich hält Du bist die, die mich erdet, die mich zieht Wenn du willst, bist du alles das, was zählt Du bist die, die mich anfängt, die mich schiebt Die mich begreift und die mich fasst Du bist die, die mich ordnet, die mich denkt Wenn du's bist, bist du es, weil es passt Wenn du willst, bist du alles, weil es passt
  • 9 Mar 2008
  • 5 797
Add To
Share Video

Wir liegen im Streit Mit Machtgefühl und Ehrgeiz Regierungen kommen und gehen Das Volk muss den Karren ziehn Ihr habt uns nicht verdient Ihr steht auf der Bremse Wir wollen die Wende Wir sind zum grossen Wurf bereit Ihr vergeudet unsere Zeit Und dabei seid ihr nur ausgeliehen Der Sommer war gross Das Wetter überreif Aber ihr, ohne Idee, im Abseits Ihr spielt nur zum Schein lasst uns hinten allein Für euren Vertrag fällt euch zu wenig ein In einer flüsternden, flüsternden Zeit Wir sitzen auf dem Sofa Werden nur dösig und doof da Wir strotzen vor Elan Ihr lasst uns verkümmern auf der Bank Gewinnen kann nur, wer was riskiert Ihr steht zu weit vom Mann entfernt Wo habt ihr kämpfen gelernt Wer nichts falsch macht, kann auch verliern Der Sommer war gross Das Wetter gut heiss Aber ihr, ohne Plan weit und breit Ihr spielt mehr harmlos als schlecht Der Gegner kommt über rechts Für euren Ruf fällt euch sehr wenig ein In einer flüsternden, flüsternden Zeit Wir wollen keinen Riss durchs eigene Land Wir nehmen noch immer jede geöffnete Hand Wir wollen hier kein Wir und kein Die Keine Schritte im Flur, keinen aufrechten Gang Kein Wegdrehen, Ignorieren Der Sommer war gross Das Wetter überreif Aber ihr rennt ohne Plan ins Abseits Spielt mehr harmlos als schlecht Der Gegner kommt über rechts Für euren Beruf fällt euch sehr wenig ein In einer flüsternden, flüsternden Zeit Der Sommer war gross Das Wetter richtig und heiss Aber ihr ohne Ideen weit und breit Ihr passt nur zurück Im Angriff liegt das Glück Wir sind lange zum grossen Wurf bereit Wir brauchen keine Herumtendelei Der Sommer war gross Das Wetter gut heiss Aber ihr steht weit im Abseits Wenn Eure Stunde schlägt Ist es zu spät Weil ihr habt euch zuwenig bewegt Ihr habt uns zuwenig bewegt Zuwenig bewegt
  • 9 Mar 2008
  • 1 989
Add To
Share Video

Zieh deinen Weg Folg deinen eigenen Regeln Zieh deinen Weg Keine Angst vor Richtig und Falsch Wer die Wahrheit kennt Ist niemals überlegen Vertritt deinen Punkt Aber zeug immer von Respekt Verrat dich nicht Beharrlichkeit ist eine Tugend Verstell dich nicht Verfolge still dein Ziel Spiegel dich Deinen Vorteil,deine Jugend Schärf deinen Blick Vergib Vertrauen immer zuletzt Sei aus Unsicherheit nicht arrogant Hab immer Mitgefühl als Unterpfand Stell dich jedem Konflikt mit leichter Distanz Sei bereit zum Kompromiss Führe, wo es zu kämpfen gilt Niemals Verschlagenheit im Schild Tu nicht ungefragt, was alle tun Alle hat kein Gesicht Zieh deinen Weg Als freier Radikaler Zieh deinen Weg Sei unvorsichtig, verrückt Zier dich nicht Irrtum ist keine Falle Verschenk dein Herz und nimm es auch wieder zurück Lass dir niemals dein Lachen stehln Auch wenn dir manchmal die Gründe fehln Hab keine Angst vorm Lächerlich sein Schüchtern ist das neue Forsch Wenn dir die Worte verlorengehn und dann Nimm die, die grad im Weg rumstehn, denk daran Ich sag mir auch viel, hörs dann nie, und ich bin Nicht dein Vorbild, aber der, der dich liebt Zier dich nicht Versuch zu sein und nicht zu scheinen Genieße dich Binde dich nie an nur eine Idee,verschreib dich nicht nur einer Idee Zier dich nicht Bleib mit dir im Reinen, Zeig Verständnis Aber verstehe nicht zu gut Lüge nicht Geh dem Kummer nicht entgegen Prüfe dich Ob du weißt, wovon du sprichst Zweifel nicht Jeder Berg lässt sich bewegen Gib nie auf Sei bereit fürs große Glück
  • 9 Mar 2008
  • 10 991
Add To
Share Video

LIVE AUF SCHALKE!!!
  • 9 Mar 2008
  • 1 941
Add To
Share Video