Results for: internationalen Search Results
Family Filter:
1:20
Seit wann gibt es das Unternehmen? Das Unternehmen besteht seit über 300 Jahren und wurde vom einfachen Bauernhaus in einen 4-Sterne-Betrieb umfunktioniert. Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten im Unternehmen? Wir sind ein Familienbetrieb und beschäftigen unsere MitarbeiterInnen je nach Saison. Unsere Gäste kommen aus folgenden Regionen: Unsere Gäste kommen aus Salzburg und dem internationalen Bereich. Spezialisierung: Ob erste Liebe, zweiter Frühling oder Goldene Hochzeitstage - ein Romantikurlaub im Martinerhof wird zum unvergesslichen Erlebnis in liebevollem Ambiente. Die großzügigen und luxuriösen Romantiksuiten lassen keine Wünsche offen. In den Dekorationen, Kerzen, Düften, Blumen und Bildern zeigt sich die Liebe zum Detail. Wir wollen Sie und Ihre große Liebe verwöhnen und Ihnen mit kleinen Überraschungen, regionalen Köstlichkeiten aus dem Lammertal, unvergleichlichen Natureindrücken und sinnlichen Stunden die Tage versüßen. Ob bei einer wohltuenden Körperbehandlung, beim Entspannen in der Krist
21 Jul 2010
491
Share Video

1:17
Seit wann gibt es das Unternehmen? Wir sind seit 3 Generationen ein traditioneller Familienbetrieb (gegr. 1928). Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten im Unternehmen? Wir beschäftigen 10 MitarbeiterInnen, davon einen Lehrling. Unsere Gäste kommen aus folgenden Regionen: Viele Stammgäste kommen aus der Region. Durch unsere Seminar-, Golf-, Freizeit- und Hotelangebote besuchen uns aber auch viele Gäste aus aller Welt. Spezialisierung: Unsere Küche ist ein gekonnter Mix aus traditionellen und internationalen Speisen, die stets saisonal abgestimmt werden; außerdem werden auch ständig wechselnde Spezialitäten - sei´s aus der leichten Küche, Fisch oder Wildbret - angeboten. Weiters bieten wir auch 18 bestens ausgestattete Zimmer mit Sat-TV, Internetzugang, Dusche und WC (allesamt rollstuhlgerecht - wie unser ganzes Haus) Besonderheiten: Genießen sie unsere Gastlichkeit wahlweise im Restaurant oder im Nichtraucherstüberl (insgesamt bieten wir 55 Sitzplätze). Natürlich haben wir auch einen Barbereich mit 10 bi
21 Jul 2010
190
Share Video

1:15
Seit wann gibt es das Unternehmen? Mein Urgroßvater, der den Braugasthof im Schloss Vichtenstein betrieb, kaufte 1919 das sogenannte Metzgerhaus in Vichtenstein Nr. 37. Ich führe mit meiner Familie das Haus seit 1989. Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten im Unternehmen? Wir sind ein Familienbetrieb mit 2 MitarbeiterInnen. Unsere Gäste kommen aus folgenden Regionen: Unsere Gäste kommen aus dem Bezirk Schärding und dem bayrischen Raum. Spezialisierung: Unser Restaurant mit seiner gemütlichen Atmosphäre und dem schönen Gastgarten bietet kulinarische Spezialitäten aus der regionalen und internationalen Küche. Probieren Sie unsere traditionellen Schmankerl, die ganz nach alt-überlieferten Rezepten aus der Region zubereitet werden. Zu einem guten Essen gehört auch ein edler Tropfen. Wir bieten ausschließlich Weine aus Österreich an. Besonderheiten: Wir verfügen über einen sehr reizvollen Gastgarten, einen eigenen Parkplatz und einen Nichtraucherbereich. Auch die Kleinen fühlen sich bei uns sehr wohl - wir bieten Kindergerichte sowie einen Spielplatz. Gästekapazität: - 140 Sitzplätze in den Innenräumen - 70 Sitzplätze im Gastgarten - 10 Stehplätze an der Theke Unser Schlüssel zum Erfolg: … ist die Liebe zur regionalen oberösterreichischen Kost in Verbindung mit der Frische der verwendeten Produkte aus der Landwirtschaft, den Gewässern und den Wäldern der Umgebung. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf eine authentische Atmosphäre und Architektur. Auszeichnungen oder erwähnenswerte Gäste: - unser Junior wurde im Jahre 2000 Bierzapfkaiser - „Best Restaurant“ Unter den Ehrengästen waren Bundespräsident Kirchschläger, das Abfahrtsass Franz Klammer und der Komiker Hias. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag: von 09:00 bis 24:00 Uhr (warme Küche von 11:00 bis 22:00 Uhr) Montag und Dienstag Ruhetag! Vichtenstein,Oberösterreich
22 Jul 2010
771
Share Video

10:00
10. 05. 2006, arte Zehn Millionen Afrikaner sollen unter seiner Menschen verachtenden Herrschaft gestorben sein, ermordet durch ein von ihm erdachtes und gelenktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem: Leopold II., König der Belgier, hatte 1885 den so genannten Freistaat Kongo in Besitz genommen. Bevor Leopold II. den Kongo auf Druck von Missionaren und der internationalen Presse 1908 an Belgien übertrug, hatten ihn Elfenbein und vor allem Kautschuk unbeschreiblich reich gemacht. Der Dokumentarfilm konfrontiert den Monarchen in einem fiktiven Tribunal mit Zeugen und Zeugnissen der Gewalt. Einen solchen Prozess hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. Doch der Hafenverwaltungsangestellte Edmund Dene Morel hatte ihn angestrebt. Er hatte festgestellt, dass die Schiffe, die den Rohkautschuk nach Antwerpen lieferten, vor allem Waffen und Munition nach Afrika zurückbrachten. Hier wurden Menschen mit Waffengewalt zu Sklavenarbeiten gezwungen. Wenn sie sich weigerten, wurden sie erschossen. (Quelle:... *******www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/geschichte-am-mittwoch/Programm/1198900,CmC=1198892.html) Weitere Informationen: *******www.kannnichtsein****
23 Jul 2010
504
Share Video

10:00
10. 05. 2006, arte Zehn Millionen Afrikaner sollen unter seiner Menschen verachtenden Herrschaft gestorben sein, ermordet durch ein von ihm erdachtes und gelenktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem: Leopold II., König der Belgier, hatte 1885 den so genannten Freistaat Kongo in Besitz genommen. Bevor Leopold II. den Kongo auf Druck von Missionaren und der internationalen Presse 1908 an Belgien übertrug, hatten ihn Elfenbein und vor allem Kautschuk unbeschreiblich reich gemacht. Der Dokumentarfilm konfrontiert den Monarchen in einem fiktiven Tribunal mit Zeugen und Zeugnissen der Gewalt. Einen solchen Prozess hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. Doch der Hafenverwaltungsangestellte Edmund Dene Morel hatte ihn angestrebt. Er hatte festgestellt, dass die Schiffe, die den Rohkautschuk nach Antwerpen lieferten, vor allem Waffen und Munition nach Afrika zurückbrachten. Hier wurden Menschen mit Waffengewalt zu Sklavenarbeiten gezwungen. Wenn sie sich weigerten, wurden sie erschossen. (Quelle:... *******www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/geschichte-am-mittwoch/Programm/1198900,CmC=1198892.html) Weitere Informationen: *******www.kannnichtsein****
23 Jul 2010
392
Share Video

10:01
10. 05. 2006, arte Zehn Millionen Afrikaner sollen unter seiner Menschen verachtenden Herrschaft gestorben sein, ermordet durch ein von ihm erdachtes und gelenktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem: Leopold II., König der Belgier, hatte 1885 den so genannten Freistaat Kongo in Besitz genommen. Bevor Leopold II. den Kongo auf Druck von Missionaren und der internationalen Presse 1908 an Belgien übertrug, hatten ihn Elfenbein und vor allem Kautschuk unbeschreiblich reich gemacht. Der Dokumentarfilm konfrontiert den Monarchen in einem fiktiven Tribunal mit Zeugen und Zeugnissen der Gewalt. Einen solchen Prozess hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. Doch der Hafenverwaltungsangestellte Edmund Dene Morel hatte ihn angestrebt. Er hatte festgestellt, dass die Schiffe, die den Rohkautschuk nach Antwerpen lieferten, vor allem Waffen und Munition nach Afrika zurückbrachten. Hier wurden Menschen mit Waffengewalt zu Sklavenarbeiten gezwungen. Wenn sie sich weigerten, wurden sie erschossen. (Quelle:... *******www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/geschichte-am-mittwoch/Programm/1198900,CmC=1198892.html) Weitere Informationen: *******www.kannnichtsein****
23 Jul 2010
565
Share Video

10:01
10. 05. 2006, arte Zehn Millionen Afrikaner sollen unter seiner Menschen verachtenden Herrschaft gestorben sein, ermordet durch ein von ihm erdachtes und gelenktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem: Leopold II., König der Belgier, hatte 1885 den so genannten Freistaat Kongo in Besitz genommen. Bevor Leopold II. den Kongo auf Druck von Missionaren und der internationalen Presse 1908 an Belgien übertrug, hatten ihn Elfenbein und vor allem Kautschuk unbeschreiblich reich gemacht. Der Dokumentarfilm konfrontiert den Monarchen in einem fiktiven Tribunal mit Zeugen und Zeugnissen der Gewalt. Einen solchen Prozess hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. Doch der Hafenverwaltungsangestellte Edmund Dene Morel hatte ihn angestrebt. Er hatte festgestellt, dass die Schiffe, die den Rohkautschuk nach Antwerpen lieferten, vor allem Waffen und Munition nach Afrika zurückbrachten. Hier wurden Menschen mit Waffengewalt zu Sklavenarbeiten gezwungen. Wenn sie sich weigerten, wurden sie erschossen. (Quelle:... *******www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/geschichte-am-mittwoch/Programm/1198900,CmC=1198892.html) Weitere Informationen: *******www.kannnichtsein****
23 Jul 2010
347
Share Video

10:02
10. 05. 2006, arte Zehn Millionen Afrikaner sollen unter seiner Menschen verachtenden Herrschaft gestorben sein, ermordet durch ein von ihm erdachtes und gelenktes Überwachungs- und Unterdrückungssystem: Leopold II., König der Belgier, hatte 1885 den so genannten Freistaat Kongo in Besitz genommen. Bevor Leopold II. den Kongo auf Druck von Missionaren und der internationalen Presse 1908 an Belgien übertrug, hatten ihn Elfenbein und vor allem Kautschuk unbeschreiblich reich gemacht. Der Dokumentarfilm konfrontiert den Monarchen in einem fiktiven Tribunal mit Zeugen und Zeugnissen der Gewalt. Einen solchen Prozess hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. Doch der Hafenverwaltungsangestellte Edmund Dene Morel hatte ihn angestrebt. Er hatte festgestellt, dass die Schiffe, die den Rohkautschuk nach Antwerpen lieferten, vor allem Waffen und Munition nach Afrika zurückbrachten. Hier wurden Menschen mit Waffengewalt zu Sklavenarbeiten gezwungen. Wenn sie sich weigerten, wurden sie erschossen. (Quelle:... *******www.arte.tv/de/geschichte-gesellschaft/geschichte-am-mittwoch/Programm/1198900,CmC=1198892.html) Weitere Informationen: *******www.kannnichtsein****
23 Jul 2010
388
Share Video

1:23
Seit wann gibt es das Unternehmen? Das Unternehmen wurde im Jahr 2003 gegründet. Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten im Unternehmen? Familienbetrieb der Ehepartner Bernadette und Günther Offenberger Wir sind in folgenden Regionen tätig: Ganz Österreich Wir haben uns spezialisiert auf: Radiästhesie (Wünschelrutengehen): Untersuchung von Schlafplätzen, Grundstücken, Büro-Arbeitsplätzen. Zusammenarbeit mit der Firma Hartl Haus auf Werkvertragsbasis. „Wenden“ (Aura-Interpretation): Dieser volkstümliche Ausdruck leitet sich vom geistigen „Abwenden“ von Krankheiten her. Entfernungen spielen dabei keine Rolle. Wir betreuen mittlerweile KlientInnen aus ganz Europa. Hellsichtigkeit: Zusammenarbeit mit Firmen und internationalen Konzernen auf Basis von Hellsichtigkeit. Analyse von neuen Märkten, Produkten, Strategien, Geschäftspartnern sowie firmeninternen Strukturen. Hellsichtigkeit wird auch für Privatpersonen angeboten. Unser Schlüssel zum Erfolg: Das Geheimnis des Erfolges ist zur richtigen Zeit am richt
31 Jul 2010
510
Share Video

1:16
Seit wann gibt es das Unternehmen? Seit 1970 bemühen wir uns, den Anforderungen unserer Gäste zu entsprechen. Unsere Gäste kommen aus folgenden Regionen: Unsere Gäste kommen aus aller Herren Länder. Ob Sommer- oder Wintersport - wir sind Ausgangspunkt für viele Aktivitäten. Sie erreichen uns mühelos mit der Söller Bergbahn. Spezialisierung: Die einzigartige Lage und ein faszinierendes Panorama rund um die Hohe Salve machen uns zu einem Anziehungspunkt für NaturfreundInnen und all jene, die eine gute Küche und eine einzigartige Bergwelt miteinander verbinden. Wir sind im Sommer und Winter ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer, SpaziergängerInnen, BikerInnen, SkifahrerInnen und SnowboarderInnen. In unserem Bergrestaurant finden Sie neben traditionellen Tiroler Spezialitäten, wie Käsespätzle, Tiroler Gröstl und Kaiserschmarrn, auch ein breites Spektrum der internationalen Küche. Hausgemachte Kuchen und ein gut sortiertes Wein- und Spirituosen-Angebot runden das kulinarische Angebot ab. Besonder
3 Aug 2010
139
Share Video

1:06
Die Anedis GmbH ist ein Distributionsunternehmen für Produkte führender internationaler Hersteller der Kabel TV-und Telekommunikationsbranche. Wir vertreiben aktive und passive Komponenten sowie Messgeräte für Breitband-Kommunikationsanlagen. Mit vielen renommierten deutschen und internationalen Herstellern wurden Distributionsvereinbarungen abgeschlossen, die eine Belieferung der Kunden zu wettbewerbsfähigen Konditionen, verbunden mit kompetenter Beratung und Betreuung ermöglichen. Im Zuge der ständigen Erweiterung des Portfolios wurde auf der ANGA Cable 2010 mit PacketFront, dem europäischen Marktführer für Open Access und Fttx-Lösungen, eine Partnerschaftsvereinbarung abgeschlossen. Die ANEDIS GmbH ist ebenso für Hersteller von Komponenten und Systemen für Kommunikationsnetze ein äußerst professioneller Vertriebs- und Logistikpartner. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.anedis.de
3 Aug 2010
157
Share Video

1:15
Perlenwelt,Perlen,Ringe,Ketten,Armreifen,Ohrringe,Edelsteine,Events,Glas,Keramik,Schmuckmacherurse,Designerschmuck,Naturmaterialien, Schmuck,Schmuckkollektion,Schmuckperlen,Swarovski,Salzburg,Österreich Freunde von gediegenem Schmuck und edlen Perlen sollten auf alle Fälle die Perlenwelt in Salzburg besuchen. Dort, an der Ecke Griesgasse/Café Republic, finden Sie auf zwei Stockwerken Perlen und Designerschmuck in allen Ausführungen, Farben und Materialien. Auch ausgesuchte Schmuck-Linien bietet Ihnen das Salzburger Perlen- und Schmuck-Geschäft. Dazu zählen die Marken RingDing, das epochemachende Uhrensystem DejaVu und Trollbeads. Alle diese Schmuck-Stücke können Sie sich schenken lassen oder in Ihre Schmuck-Sammlung integrieren. Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er auf kreativen Schmuck von internationalen Designern setzt oder sich selbst sein eigenes Schmuck-Stück schafft. Wenn Sie selbst Designerschmuck kreieren möchten, dann besuchen Sie doch einen der Schmuckmacherkurse, die zwei Mal pro Woche in der Perlenwelt in Salzburg stattfinden. Ein weiteres Highlight des Schmuck-Händlers in Salzburg sind historische Perlen aus unterschiedlichen Epochen und aus allen Herren Ländern. Für weitere Informationen zu dem tollen Angebot an Schmuck und Perlen der Salzburger Perlenwelt besuchen Sie die Homepage und firmenabc.at.
8 Aug 2010
1586
Share Video

1:09
The Londobner,Apres Ski,Bar,Club,Englisch Pub,Event,Fun,Hahnenkammrennen,Inlokal,Kitzbühel,Livemusik,Nachtlokal,Bier,Wein,Party,Veranstaltung,Halloween, Im Herzen der Tiroler Berge – im Zentrum von Kitzbühel – befindet sich das Pub The Londoner. Das Lokal versteht es auf das Außerordentlichste, seine Gäste mit typisch englischem Charme zu begeistert. Vom Apres-Ski über Live-Musik-Events bis hin zu den klassischen Pub-Angeboten – im Londoner in Kitzbühel geht es jeden Abend heiß her. Mittlerweile hat sich das Tiroler Lokal absoluten Kultstatus erworben. Jeder, der Kitzbühel besucht, MUSS im Pub The Londoner vorbei schauen. So ist das In-Lokal Anziehungspunkt für jeden, der Leute treffen, ein Bier zischen oder sich unterhalten will. Das Publikum des Pubs ist dabei bunt gemischt. Unter den Gästen des Lokals in Tirol befinden sich neben Einheimischen und internationalen Besuchern auch zahlreiche Prominente. Vor allem die Events, die das Pub The Londoner zu Halloween oder zum berühmten Hahnenkamm-Rennen veranstaltet, erfreuen sich allergrößtem Zuspruch. Für weitere Informationen zum Kitzbühler Pub The Londoner besuchen Sie die Homepage und firmenabc.at.
8 Aug 2010
575
Share Video

1:19
World of Reptiles, Tierhandlung,Zoohandlung,Zoofachgeschäft,Reptilienhandlung,Terraristik,Tiere, Boa,Geckos,Giftschlangen,Krokodile,Pythons,Reptilien,Reptilienzoo,Schlangen,Terrarien,Vogelspinnen,Zoo,Zubehör,Wien,Österreich Immer mehr Menschen halten sich Reptilien als Haustiere. Die Reptilienhandlung World of Reptiles in Wien bietet seit Jahren ein breites Angebot an verschiedensten Reptilien und allen Fragend er Terraristik. Das Wiener Zoofachgeschäft handelt mit Reptilien der unterschiedlichsten, wobei die Reptilienhandlung stets auf die Einhaltung der strengen internationalen Richtlinien. Zum Angebot der Tierhandlung gehören unter anderem Geckos, Python, Boas und Nattern. Um auch dem Artenschutz gerecht zu werden, hat die Zoohandlung in Wien frei nach dem Motto „Wildnis ganz nah“ den Reptilienzoo Forchtenstein gegründet. Darüber hinaus ist die Reptilienhandlung auf dem Gebiet des Baus von Terrarien und im Verkauf von Zubehör und einschlägigen Fachbüchern überaus taff. Wenn es um Terraristik geht, gib
8 Aug 2010
621
Share Video

1:17
Restaurant,Birner,Muskath,Wien,Österreich,Catering,Gasthaus,Wirtshaus,Gasthof,Lokal,österreichische Küche,Hausmannskost,Schmankerl,Cateringservice,Events,Feste,Veranstaltungen,Konzerte,Gastgarten,Mehlspeisen,Biergarten,Hirn mit Ei Ein lukullisches Highlight und Catering vom Feinsten bietet Ihnen das Restaurant Muskath der Birner GmbH in Wien 23. Österreichische Hausmannskost und speziell die Wiener Küche verbinden sich mit dem internationalen Ambiente des Wiener Gasthauses auf einzigartige Weise. Das Angebot des Restaurants und Cateringservice Muskath in Wien reicht von regionalen Schmankerln über saisonale Gerichte, delikate Mehlspeisen bis hin zu traditioneller österreichischer Küche. Ein besonderer Höhepunkt ist das bekannte Muskath-Buffet, das sich die Gäste aus aller Welt in dem Lokal in dem Wiener Außenbezirk. Für Events aller Arten ist das Lokal Muskath die ideale Location. So wird jedes Fest zur großartigen Veranstaltung. In den Räumlichkeiten des Wiener Restaurants können bis zu 500 Gäste mit de
9 Aug 2010
166
Share Video

1:51
8. Wonderland“ erzählt die atemberaubende Geschichte eines virtuellen Staates, den ein global zusammengesetztes Kollektiv aus Hunderten von Menschen im Internet gegründet hat. Sie wollen den bloßen Worten der Politik Taten entgegensetzen. Wöchentlich stimmen die Bürger des 8. Wonderland über die nächsten Aktionen ab. Per demokratischen Beschluss wird so der Vatikan mit Kondom-Automaten dekoriert, wird eine Darwin-Bibel in Massenauflage gedruckt, werden millionenschwere Fußballprofis in einen chinesischen Sweatshop zur handgearbeiteten Massenschuh-Produktion verfrachtet. Das 8. Wonderland streut Salz in die Wunden der globalkapitalistischen Ungerechtigkeiten. Mit den sich radikalisierenden Aktionen erschüttern die Web-Revolutionäre nicht nur die Aufmerksamkeits-Ökonomie der internationalen Medien, sondern auch die der westlichen Geheimdienste, die globale Krisen heraufziehen sehen. Die staatlichen Suchmaschinen durchforsten das Internet und versuchen, dem neuen sozialen Alltag im Internet Herr zu werden. Doch die Flüchtigkeit, Variabilität und Mobilität der modernen Nomaden ist längst zum funktionierenden Gegenmodell staatlicher Kontrolle geworden. Als ein Hochstapler behauptet, Gründer und Kopf vom 8. Wonderland zu sein und seine Popularität für Werbespots ausnutzt, müssen die Internet-Partisanen jedoch handeln, wenn sie ein eigenes Gesicht wahren wollen. Allzu schnell sitzen sie in der Diskursfalle: als die Mächtigsten beginnen, der virtuellen Gemeinschaft Gewaltakte in die Schuhe zu schieben, ist die Jagd nach den Terroristen des 8. Wonderland offiziell eröffnet.
12 Aug 2010
433
Share Video