Herzl Tafel - Salzburger Mozartkugeln

  • Share
    Share Video

  • Add
  • More
    Report this video as:
0 0
You have already voted for this video.
Wolfram P. Kastner und Martin Krenn Schwere Sachbeschädigung – oder notwendige Ergänzung eines gefälscht...
Wolfram P. Kastner und Martin Krenn Schwere Sachbeschädigung – oder notwendige Ergänzung eines gefälschten Zitats? Die Republik Österreich,Landesgericht Salzburg,hat gegen den Künstler Wolfram P. Kastner,der zusammen mit Martin Krenn eine Klasse an der Sommerakademie für Bildende Kunst 2001 leitete,ein Strafverfahren wegen „schwerer Sachbeschädigung“ eingeleitet und ein deutsches Amtsgericht um Amtshilfe und „Abhörung“ ersucht. Was ist der Grund? Der Begründer des Zionismus,Dr. Theodor Herzl,der sein Rechtsreferendariat am Salzburger Landesgericht ableistete,schrieb in sein Tagebuch: „In Salzburg brachte ich einige der glücklichsten Stunden meines Lebens zu. Ich wäre auch gerne in dieser schönen Stadt geblieben,aber als Jude wäre ich nie zur Stellung eines Richters befördert worden.“ Die Stadt Salzburg brachte im Jahr 2001 dort eine Marmortafel mit dem sinnentstellend verkürzten Zitat an: „In Salzburg brachte ich einige der glücklichsten Stunden meines Lebens zu.“ Am 29. August 2001 nahmen Wolfram P. Kas
Categories:
Related